In der Quebrada de Humahuaca

Von Purmamarca machten wir einen Tagesausflug in das nördlich davon gelegene Tilcara und im Anschluss noch weiter nach Humahuaca. Die Quebrada de Humahuaca erstreckt sich von San Salvador de Jujuy bis nach Humahuaca.

Tilcara

Tilcara liegt auf etwa 2500m Höhe und ist ein beliebter Ausgangspunkt für Touren durch die Quebrada. Wir besichtigten die Markthalle, den (Oster-)Markt auf dem Plaza Principal und machten uns nach einem gemütlichen Stadtbummel und leckeren Mittagessen weiter auf den Weg nach Humahuaca. 

Humahuaca

Argentinien - Humahuaca
Humahuaca ist die Hautpstadt des gleichnamigen Departamento Humahuaca. Sie ist mit 15.000 Einwohnern etwa drei Mal so groß wie Tilcara und liegt etwas höher auf ca. 3000 Meter über dem Meeresspiegel.

Nach unserer Ankunft in Humahuaca wurden wir sogleich von einem etwa 12-jährigen Jungen angesprochen, ob er uns ein bisschen durch die Stadt führen soll. Wir willigten ein und er zeigte und beschrieb uns die Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Darunter ist z.B. das Cabildo de Humahuaca, das Rathaus, mit seinem alle 12 Stunden stattfindenden Schauspiel, bei dem sich eine zweiflügelige Tür auf halber Höhe des Gebäudes öffnet und die Zuschauer von San Francisco Solano gesegnet werden. Die Mechanik und das Uhrwerk stammen interessanterweise aus Nürnberg.

Des weiteren besuchten wir die Iglesia Nuestra Señora de la Candelaria, die im Kolonialstil im Jahre 1641 erbaut wurde.

Das Monumento a los Héroes de la Indepencia thront auf einem Hügel über der Stadt und wurde 1950 erbaut. Es erinnert an die Unabhängigkeitsschlachten gegen die Spanier.

Unweit daneben auf etwa gleicher Höhe befindet sich der Torre de Santa Bárbara, der heute ein Überbleibsel der alten Befestigungsanlagen darstellt.

Der südliche Wendekreis

Nachdem wir uns von unserem engagierten Stadtführer mit einem angemessenen Trinkgeld verabschiedet hatten, haben wir uns wieder auf den Rückweg nach Purmamarca begeben, zwischendurch aber noch einen kurzen Stopp am südlichen Wendekreis, dem Wendekreis des Steinbocks, gemacht. Hier steht die Sonne jeweils am 21. Dezember gerade noch im Zenit.